Auch ein Gläschen?

Diesen Post widme ich dem Thema Alkohol. Als HSP werdet Ihr sehr wahrscheinlich auch eher stark auf Alkohol reagieren. Viele andere können es eher nicht wirklich fassen, wie schnell der Alkohol von meinem Körper aufgenommen wird.

Ich denke gerade an eine Folge der Big Bang Theory, in der Penny Sheldon abfüllt, in dem sie ihm „Cuba Libre“, die er eigentlich als Diät-Cola mit Limettenscheibchen definiert, also ohne Alkohol. Am Ende singt Sheldon lautstark Karaoke. Ich sehe da einige Paralellen zu mir, und das nicht nur, weil ich Karaoke liebe. 😀

Es ist so, dass ich Alkohol praktisch schon in meinem Körper spüre, sobald ich ihn trinke. Ist meist eine Frage von Sekunden bis Minuten. Ich kann spüren, wie er mir ins Blut schießt und sich im ganzen Körper bis in die Finger- und Zehenspitzen verteilt. Ich spüre, wie mein Puls sich verändert und sich meine Sinneswahrnehmung vernebeln. Ist ziemlich abgefahren, und ich hatte mich Jahre lang gefragt, ob ich mir das einbilde, und viele Leute waren auch dieser Meinung. Seitdem meine Hochsensibilität bekannt ist wundert mich das nicht mehr.

Ich kann auch Unterschiede zwischen den unterschiedlichen Getränken feststellen, die sich wahrscheinlich stärker darstellen als bei anderen. Alkoholallegie oder sowas habe ich nicht.

Trinke ich deshalb keinen Alkohol? Doch, schon, aber halt selten und dann immer in Maßen – und damit meine ich keine 1 Liter Bierkrüge! ;D

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s